bildung+ Startseite Branchenbuch Mediadaten Impressum Links Newsletter

Journal der Leipziger Buchmesse Referendare reisen Lernen science bildungSPEZIAL medien

Bildung

Der Qualitäts-Navigator

„Leipziger Lesekompass“ gibt frische Impulse für den Unterricht

Lesen soll Freude bereiten – denn wenn Kinder Spaß daran haben, fällt ihnen das Lesenlernen leichter. Doch welche Bücher vermitteln Freude am Lesen? Und wie können sie sinnvoll in den Schulunterricht eingebunden werden? Ein übersichtlicher Wegweiser zeigt‘s

Der von der Stiftung Lesen und der Leipziger Buchmesse herausgegebene „Leipziger Lesekompass“ ist eine von Bildungs- und Buchexperten erstellte Empfehlungsliste. Für zwei- bis 14-jährige Kinder und Jugendliche präsentiert er 30 Titel, die aus den rund 8.000 Neuerscheinungen des Jahres auf dem Kinder- und Jugendbuchmarkt ausgewählt und bewertet wurden.

Für den Einsatz der „Lesekompass“-Titel im Schulunterricht bietet die Stiftung Lesen didaktisches Begleitmaterial mit vielfältigen Anregungen und Tipps. Noch mehr Hilfestellung für die Arbeit mit dem „Leipziger Lesekompass“ erhalten Pädagogen in Workshops auf der Leipziger Buchmesse, die damit ein ganz neues Angebot für diese Zielgruppe geschaffen hat.

Wärmstens zu empfehlen

Mit dem „Leipziger Lesekompass“ wollten die Initiatoren bewusst keinen neuen Buchpreis ins Leben rufen, sondern Leseempfehlungen geben, die Kinder und Jugendliche begeistern und zum Lesen motivieren. So setzt der „Leipziger Lesekompass“ auf einen breiten Medien- und Themenmix, greift aktuelle Trends auf und stellt einen Bezug zu den Lebenswelten von Kindern und Jugendlichen her. Eine interdisziplinäre Jury-Zusammensetzung, in die auch Jugendliche mit einbezogen werden, bringt neue Ansichten und Blickwinkel in die Bewertung der Titel ein und kombiniert so erfolgreich Aspekte der Leseförderung und Lesespaß.

Die Idee ist angekommen

Bereits zur Premiere im Jahr 2012 war die Resonanz auf den „Leipziger Lesekompass“ sowohl von pädagogischen Fachkräften als auch von Kindern und Jugendlichen äußerst positiv. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer an den Workshops waren dankbar für die Impulse für ihren Arbeitsalltag. Und eine Lehrerin aus Mainz bestätigt nach einer Unterrichtseinheit mit einem der prämierten Titel: „Die Auswahlkriterien des ‚Lesekompass‘ und die Bewertungen der Jury haben mich überzeugt – und auch meinen Schülerinnen und Schülern macht die Lektüre Freude.“

Dementsprechend gibt es auch im Jahr 2013 wieder einen „Leipziger Lesekompass“, der auf der Leipziger Buchmesse vorgestellt wird. Die dortigen Workshops werden ergänzt durch zusätzliche Fortbildungsveranstaltungen für pädagogische Fachkräfte im weiteren Jahresverlauf.

! Weitere Informationen:

www.leipziger-lesekompass.de

Bildung

Mit „Fokus BILDUNG“ ans Ziel

Wussten Sie, dass die Leipziger Buchmesse auch eine Bildungsmesse ist? Unter „Fokus BILDUNG“ werden Bildungs- und Erziehungsthemen … mehr

Bildung

„Das Buch bleibt Leitmedium“

Zum zweiten Mal vergeben das Georg-Eckert-Institut für internationale Schulbuchforschung und die Leipziger Buchmesse den Preis „Schulbuch des Jahres“ … mehr

Bildung

Medienberufe im Visier

Auf dem Weg zum Schulabschluss stellen sich alle Schüler dieselbe Frage: Wie geht es weiter? Wir haben eine Antwort: Beginnt eure … mehr

Bildung

Veranstaltungstipps

Spaß beim Lesen, Vorlesen und Hören! Eine Ausstellung für kleine und große Literatur-Entdecker. Remmidemmi: Ella, Noah und die anderen Kinder sind aus ihrem Mittagsschlaf erwacht … mehr