bildung+ Startseite Branchenbuch Mediadaten Impressum Links Newsletter

Journal der Leipziger Buchmesse Referendare reisen Lernen science bildungSPEZIAL medien

Grußwort

Erleben Sie die Leipziger Buchmesse 2013

Oliver Zille

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

der Monat März steht in Leipzig und der Region ganz im Zeichen des Buches. Die Leipziger Buchmesse öffnet vom 14. bis zum 17. März 2013 ihre Tore. Damit bildet die Frühjahrsschau den Auftakt des Branchenjahres für Verlage, Autoren, Buchhändler, Lehrer, Erzieher, Medien und Literaturbegeisterte.

Natürlich – eröffnet wird die Buchmesse wie jedes Jahr im Gewandhaus. Feierlich geht es weiter, wenn am Donnerstagnachmittag, pünktlich um 16 Uhr, der Preis der Leipziger Buchmesse verliehen wird. Unter der Glashallenkuppel schließen Verleger und Kritiker letzte Wetten ab, mancher Lektor tupft sich unauffällig einen Schweißtropfen von der Stirn, Kameras werden in Position gebracht. Werden wir diesmal Zeugen ausgelassenen Jubels oder stiller Genugtuung? Längst gehört der mit insgesamt 45.000 Euro dotierte Preis hierzulande zu den richtungweisenden literarischen Auszeichnungen. Was macht ihn so besonders? Er fokussiert auf die literarisch herausragenden Titel des Bücherjahrgangs, weckt so die Neugier der Leser und würdigt neben der Arbeit der Belletristik- und Sachbuchautoren auch die Leistungen der Übersetzer.

Auch „Leipzig liest“ wird wieder so bunt und vielfältig wie die Welt der Bücher selbst. Über 2.300 Veranstaltungen an 350 Leseorten warten auf Sie und Ihre Schüler. In Leipzig geben sich nationale und internationale Star-Autoren ein Stelldichein. Und die Leipziger Nächte lassen die Grenze zwischen „Leben“ und „Lesen“ ganz einfach vergessen. Gerade junge Autoren und Verlage, die heute noch als Geheimtipp gelten, punkten bei „Leipzig liest“ mit originellen Veranstaltungsformaten in ausgefallenen Locations.

Viel zu entdecken und erleben gibt es wieder im Bereich der Bildung. Rund 27.000 Lehrer und rund 24.000 Schüler im Klassenverband besuchten in den vergangenen Jahren die Messe. Denn die Leipziger Buchmesse ist nicht nur eine Literaturmesse, sondern auch eine Bildungsmesse. Angefangen bei der frühkindlichen Erziehung bis hin zum Schulabschluss bündelt der Schwerpunkt „Fokus BILDUNG“ unterschiedlichste Bildungs- und Erziehungsthemen auf der Messe. So erhalten Sie eine praktische Orientierungshilfe für ihren Aufenthalt auf der Leipziger Buchmesse und können sich gezielt über das breite Angebot informieren. Dabei stehen nicht nur klassische Bildungsverlage im Mittelpunkt, sondern ebenso Verlage in den Bereichen Kinder- und Jugendliteratur, Fach- und Sachbuch sowie Hörbuch, Digitale Medien und Musik. „Fokus BILDUNG“ hält außerdem zwei besondere Höhepunkte bereit: Der „Leipziger Lesekompass“ empfiehlt Bücher und andere Medien, die Lesespaß mit einem lesefördernden Ansatz verbinden und der Preis für das „Schulbuch des Jahres“ würdigt herausragende und innovative Lehrwerke aus verschiedenen Fächergruppen.

Damit auch die Schüler auf ihre Kosten kommen: In der „Lesebude“ oder beim „Lesetreff“ können junge Leser die Autoren und Illustratoren aktueller Kinder- und Jugendbücher hautnah erleben. Rund 500 Lesungen, Workshops und Aktionen werden auf dem Messegelände angeboten. Außerdem finden zahlreich Veranstaltungen in Leipziger Schulen, Kindergärten, Jugend- und Familienzentren sowie Bibliotheken, Museen oder Sporteinrichtungen statt.

Ob als Radioreporter über das Gelände zu streifen, Buchdruck- und Buchbindetechniken selbst auszuprobieren oder bei unterschiedlichen Mal- und Bastelangeboten kreativ zu werden: Mitmachen ist die Devise auf der Leipziger Buchmesse!

Ich wünsche allen Lehrer/-innen, Erziehern, Eltern und unserem jungen Publikum eine erlebnisreiche und lesefreudige Zeit auf der Leipziger Buchmesse 2013.

Ihr

Oliver Zille