bildung+ Startseite Branchenbuch Mediadaten Impressum Links Newsletter

Journal der Leipziger Buchmesse Referendare reisen Lernen science bildungSPEZIAL medien

Messe

Woodstock der Literatur

„Leipzig liest“ für Kids und Teens

Seit mehr als 20 Jahren feiern Leipziger und Gäste ein buntes Fest der Bücher. Mit spannenden, lustigen und fantasievollen Geschichten lockt „Leipzig liest“ an über 350 Leseorte in der ganzen Stadt: tagsüber in die Hallen des Messegeländes, abends in Cafés und Bars, Museen und Szene-Clubs, ins Rathaus und in den Zoo

Die Veranstaltungsreihe „Leipzig liest“ wirkt wie eine Art Woodstock der Literatur und bietet zugleich die vermutlich beste Chance, Leipzig und seine schönsten Ecken zu erkunden. Das Lese-

fest ist nicht nur ein mediales Groß-

ereignis, sondern auch Teil der Event-Kultur rund ums Buch.

In Leipzig treffen internationale Star-Autoren auf ihre Kollegen aus den vermeintlich „kleineren“ Sprachräumen an Europas Rändern. Top-Journalisten und Bücher schreibende Politiker kommen mit Rock- und Pop-Größen zusammen. Gerade für junge Autoren und noch wenig bekannte Verlage ist „Leipzig liest“ mit originellen Veranstaltungsformaten an ausgefallenen Locations die perfekte Plattform, um sich einen Namen zu machen. Unter anderem öffnet das Rathaus wieder seine Pforten für die MDR-Literaturparty LitPop und macht so die heiligen Hallen der Stadt zum Ort der Begegnung zwischen Literatur und Pop.

Genuss für alle

„Leipzig liest“ wird auch für Kinder und Jugendliche zum Highlight. Mehr als 250 Autoren und Mitwirkende präsentieren in rund 500 Veranstaltungen viele spannende Neuerscheinungen für Mädchen und Jungen unterschiedlichen Alters. „Leipzig liest für Kids und Teens“ ist der Lese-, Hör- und Mitmachspaß an 120 Leseorten auf der Leipziger Buchmesse und in der Stadt. Da ist für jeden etwas dabei:

Literatur von A bis Z

Die Leipziger Buchmesse ist ein Ort literarischer Entdeckungen. Vom spannenden Krimi über packende Romane bis hin zu Fantasy finden Lesebegeisterte alles, was das Herz begehrt. Viel Spaß beim Stöbern!

Kinderliteratur aus Polen, der Ukraine und Belarus

Die aktuelle Kinder- und Jugendliteratur aus Mittel- und Osteuropa besticht durch witzige Geschichten, einen hohen pädagogischen Anspruch und eine ganz eigene Ästhetik. Auf der Buchmesse haben die jüngeren Messebesucher die Chance, Schriftsteller aus Polen, der Ukraine und Belarus zu treffen. Vorgelesen wird in der Muttersprache der Autoren, damit die Kinder den Klang und die Melodie der fremden Sprache kennenlernen. Dazu gibt es eine deutsche Lesestimme, die nach jedem Abschnitt die deutsche Übersetzung vorträgt.

Mangas, Animes, Comics

Auch geschriebene und gezeichnete Erzählungen in Form von Comics, Mangas und Animes gibt‘s auf der Leipziger Buchmesse zu entdecken. Zudem strömem Jahr für Jahr zahlreiche fantasievoll verkleidete Cosplay-Fans auf die Buchmesse, um sich über die neuesten Trends auf dem Comic-Markt zu informieren. Neben den gedruckten Bildergeschichten gibt es zudem ein Animekino, in dem sich die Besucher die neuesten japanischen Kultfilme teilweise sogar in Originalfassung (mit Untertiteln) ansehen können. Außerdem nehmen japanische Starzeichner auf dem „Schwarzen Sofa“ Platz und signieren geduldig ihre Werke für die Fans.

Hörspiele und Hörbücher

Kinder lieben Hörspiele. Und das ist kein Wunder: Eine Geschichte erzählt zu bekommen, ist immer etwas ganz Besonderes. Umso mehr, wenn die Stimme, die vorliest, eine bekannte ist. Ob beim Spielen, auf langen Autofahrten oder abends vorm Einschlafen – Hörspiele sind praktisch und regen die Fantasie an. Auch auf der Leipziger Buchmesse sind sie von großer Bedeutung. In Halle 3 präsentieren sich Verlage aus der Hörbuch- und Hörspielszene. In einem speziellen Bühnenprogramm im Hörbuchforum können sich Besucher Live-Hörspiele, Talkrunden, Gewinnspiele und Autogrammstunden mit bekannten Sprechern, Schauspielern und Autoren anschauen und anhören. Ein kleiner Höhepunkt ist die Hörbuchausstellung zum Thema „Spaß beim Lesen, Vorlesen und Hören!“.

Musik zum Anfassen und Mitmachen

Was haben Bücher und Musik gemeinsam? Sie machen Kindern und Erwachsenen Spaß, regen die Fantasie an und öffnen die Tür zu völlig neuen Welten. Die Leipziger Buchmesse hat sich das Ziel gesetzt, neben der Leseförderung auch das Verstehen von Musik für Kinder und Eltern in den Mittelpunkt zu rücken – mit Erlebnissen und Veranstaltungen rund um die Musik. Instrumentenbauer erzählen, wie verschiedene Instrumente entstehen und Profimusiker führen vor, wie sie klingen. Die Kinder können sogar einfache Klangerzeuger selbst bauen und auf der „Open Stage für Einsteiger“ außergewöhnliche Instrumente nach Lust und Laune ausprobieren.

Spannende Leseorte

Leipzig hat viele originelle Leseorte zu bieten. Unter anderem laden bekannte Einrichtungen wie das Kinder- und Jugendkulturzentrum O.S.K.A.R., das Soziokulturelle Zentrum „Die VILLA“ oder das Museum für Musikinstrumente der Universität Leipzig zu Autorenlesungen ein. Auch das Sportbad an der Elster lockt mit spannenden Geschichten. Neu dabei in diesem Jahr ist das Kinder-Erlebnis-Restaurant im Leipziger Nordosten, bei dem nicht nur vorgelesen, sondern auch gekocht wird.

Mitmachangebote

Mitmachen ist auf der Leipziger Buchmesse die Devise. Gemeinsam mit den Buchkindern Leipzig können Kinder Bücher selbst gestalten, binden und drucken. Am Stand des Werkstattmuseums für Druckkunst Leipzig haben sie die Möglichkeit, eine echte alte Druckmaschine zu bestaunen und ein selbstgedrucktes Souvenir mit nach Hause zu nehmen.

Vom gedruckten zum gesprochenen Wort: Wer schon immer mal wissen wollte, was beim Radio passiert, kann als rasender Reporter eine eigene Reportage gestalten. Außerdem gibt es auf der Messe den Lesetreff und die Lesebude. Hier kommen die jungen Besucher ganz nah an ihre Helden heran. In Autorengesprächen und Diskussionen mit Verlegern und Büchermachern kann sich der Nachwuchs über verschiedene Themen austauschen.

Und hier noch ein Tipp für alle Eltern: Das neue Magazin „Leipzig liest für Kids und Teens“ ist da! Es enthält viel Wissenswertes zur Leipziger Buchmesse 2013, darunter Informationen zu Literatur aus fernen Ländern, Hörbüchern, Mal- und Bastelangeboten sowie zum Familiensonntag. Ein detailliertes Veranstaltungsprogramm für Kinder und Jugendliche bietet darüber hinaus Orientierung, wie Eltern mit ihren Kindern den Tag auf der kommenden Buchmesse zu einem unvergesslichen Erlebnis für die ganze Familie werden lassen. In Leipzig ist das Magazin ab Januar 2013 in Buchhandlungen und Städtischen Bibliotheken erhältlich. Außerdem können Sie es auf der Webseite über das Kontaktformular abfordern unter:

www.leipziger-buchmesse.de/fokusbildung

Wir wünschen – auch Ihren Schülern und Kindern – eine spannende Lesereise durch Leipzig!

Messe

Vorhang auf für starke Bücher

Der Countdown für den Preis der Leipziger Buchmesse 2013 läuft. Aber wer in diesem Jahr den Wettbewerb um die besten deutschsprachigen Bücher für sich entscheiden darf, ist noch ungewiss … mehr

Messe

Frisch aufgeschlagen

Außer den Messepreis-Anwärtern gibt es noch viele weitere Perlen unter den aktuellen Büchern. Hier einige Lieblinge der JOURNAL Re … mehr

Messe

Messe-Infos

mehr