bildung+ Startseite Mediadaten Datenschutzhinweise Impressum Links

Journal der Leipziger Buchmesse Referendare reisen Lernen science bildungSPEZIAL medien

Anzeige

Unterricht: digital

Beam-Knowhow vom Profi

Interaktive Epson Projektoren unterstützen Lehrer

Moderne digitale Lösungen spielen im Alltag ein wachsende Rolle. So ist es nur folgerichtig, dass auf sie auch in der schulischen Ausbildung ein starker Fokus gelegt wird. Das Zentrum für Lehrerbildung der Justus-Liebig-Universität in Gießen bietet Studierenden der Lehramtsstudiengänge entsprechende Lehrgänge an

Es gibt teilweise noch massive Unsicherheit bei der Handhabung digitaler Medien“, erläutert Mathis Prange, stellvertretender Geschäftsführer und Medienkoordinator des Zentrum für Lehrerbildung der Universität. „Unsere Aufgabe ist es, die Lehrer in spe über das Potenzial eines modernen digitalen Equipments zu informieren. Darum bieten wir allen Interessierten Ideen für einen modernen Unterricht. Dazu brauchen wir hier im Zentrum selbst eine größtmögliche Flexibilität bei unserer eigenen IT-Ausstattung.“

Vorteile gegenüber Monitoren

Matis Prange, stellvertretender Geschäftsführer und Medienkoordinator des Zentrums für Lehrerbildung der Universität Gießen, informiert Studierende der Lehramtsstudiengänge über die Möglichkeiten eines modernen digitalen Equipments

Um den rund 6.200 Lehramtsstudierenden an der Justus-Liebig-Universität in Gießen ein möglichst flexibles Angebot machen zu können, hat sich das Zentrum für den Einsatz interaktiver Ultrakurzdistanzprojektoren der Epson EB-595Wi-Serie entschieden. Für den EB-595Wi sprechen eine Reihe guter Gründe. Prange dazu: „Die Geräte sind intuitiv zu handhaben und funktionieren mit und ohne Stift. Darüber hinaus bieten sie ein helles Bild bei natürlichen Farben. Gegenüber einem Monitor sind die Projektoren zudem deutlich kompakter und erlauben variable Bildgrößen. Dazu kommt, dass Monitore und Whiteboards deutlich größer und schwerer sind als Projektoren.“

Der Epson Projektor EB-595Wi bietet eine einfache, intuitive Handhabung bei hoher Helligkeit. Mit seinem Weitwinkelobjektiv erzeugt er auch aus kürzester Entfernung ein großes Bild, sodass keine Gefahr besteht, dass interaktiv Arbeitende im Bild Schatten erzeugen oder durch die Projektion geblendet werden.

Dabei spielt auch die intuitive Bedienung der Geräte eine nicht zu unterschätzende Rolle, denn sie kommt beispielsweise auch einem inklusiven Unterricht zugute. Zusätzlich läuft in Gießen ein spezielles Programm, das den Einsatz von mobilen Geräten wie Tablet-PCs im Unterricht behandelt, welches sich mit den Epson Projektoren ebenfalls sehr gut umsetzen lässt.

Weitere Informationen:

www.epson.de

Unterricht: digital

Medienkompetent unterrichten

Der Lehrerin ein schnelles Feedback twittern, auf dem Smartphone ein Erklärvideo ansehen oder per Hashtag die Arbeitsblätter der le … mehr

Unterricht: digital

„Suche nach Mehrwert ist krampfhaft“

Microlearning, Flipped Classroom und Working out Loud – die Unterrichtsformen in Zeiten der Digitalisierung sind vielfältig. Monika … mehr

Unterricht: digital

„Datenschutz ist kein Hemmschuh“

Das Internet vergisst nichts. Doch das ist bei vielen Nutzern von Onlinediensten noch nicht angekommen. Im Interview spricht der Th … mehr

Unterricht: digital

Müssen Kinder coden können?

Digitale Kompetenzen sind entscheidend für den Erfolg in der Arbeitswelt. Davon sind 93 Prozent der deutschen Unternehmensentscheid … mehr

Unterricht: digital

Auf den Inhalt kommt es an

Der Ernst Klett Verlag erstellt seit den 1990er-Jahren Softwarelösungen und webbasierte Angebote, die sich durch gute Praxistauglic … mehr

Unterricht: digital

„Daran kommen wir nicht mehr vorbei“

Noch nie wurde so viel geschrieben wie heute. Doch die Art der Schriftlichkeit folgt in Facebook, Instagram oder Twitter anderen Pr … mehr

Unterricht: digital

Dicke Bretter bohren

Um Schulen für den digitalen Wandel fit zu machen, benötigen sie neben pädagogischen Konzepten eine gute Ausstattung. Dazu gehören … mehr