bildung+ Startseite Mediadaten Impressum Links Newsletter

Journal der Leipziger Buchmesse Referendare reisen Lernen science bildungSPEZIAL medien

Einfluss eines Kontinents

Europäischer Wettbewerb geht 2015 in die 62. Runde

Mit über 84.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern an bundesweit 1.100 Schulen ist der Europäische Wettbewerb nicht nur der älteste, sondern auch einer der renommiertesten Schülerwettbewerbe Deutschlands. Schüler aller Schulstufen und -formen sind eingeladen, zu aktuellen europäischen Themen kreative Beiträge einzureichen, sei es in Bildern, Fotos oder Filmen, Büchern, Texten oder Interviews, Comics, Musik, Medienkampagne oder als Onlinebeitrag

Frieden, Demokratie, Rechtsstaatlichkeit, wirtschaftlicher Wohlstand – im weltweiten Vergleich geht es den Europäern gut, auch wenn sie nicht selten den Blick dafür verloren haben. Das verzweifelte Bemühen tausender Flüchtlinge, Europa zu erreichen, macht gleichwohl deutlich, wie privilegiert wir in Europa leben.

Es macht auch deutlich, dass Europa eine Verantwortung trägt für Menschen und Regionen, denen es nicht so gut geht. Dieser Verantwortung stellt sich die Europäische Union, sie ist weltweit größter Geber von Entwicklungshilfe.

Die EU ist international gefordert

Mit dem Europäischen Jahr der Entwicklung 2015 soll die aktuelle Ausrichtung der Entwicklungspolitik der EU in der Öffentlichkeit bekannter gemacht und eine breite Debatte darüber angestoßen werden. Dabei geht es nicht nur um Hilfeleistungen, sondern auch um globale Verantwortung für Natur, Klima und Ressourcen, um nachhaltige Konzepte für weltweiten Handel, Landwirtschaft und Konsum.

Der 62. Europäische Wettbewerb greift dieses Themenspektrum in zwölf altersgerechten Aufgabenstellungen auf. Schülerinnen und Schüler aller Altersgruppen und Schulformen sind eingeladen, sich unter dem Motto „Europa hilft – hilft Europa?“ nicht nur kreativ, sondern auch kritisch mit europäischer Entwicklungshilfe und Europas Verantwortung für die Welt auseinanderzusetzen.

Die höchsten Auszeichnungen und Preise für die über 16-Jährigen sind Einladungen zu Europäischen Preisträgerbegegnungen sowie eigens für sie organisierte Besuchsprogramme in Berlin auf Einladung des Bundestagspräsidenten und der Bundeskanzlerin. Die jüngeren Teilnehmer erhalten vor allem Geld- und Sachpreise.

Die Wettbewerbsbeiträge werden auf Landesebene bewertet und ausgezeichnet; Ansprechpartner sind daher die Landesbeauftragten des Wettbewerbs. Die Einsendeschluss-Termine liegen je nach Bundesland zwischen dem 5. und 13. Februar 2015.

Infos und Teilnahme-Formulare unter:

www.europaeischer-wettbewerb.de

Parkour meets Klassenfahrt

Beim Parkour geht es darum, sich möglichst schnell und effizient durch seine Umwelt zu bewegen. Wie spektakulär diese „Kunst der effizienten Fortbewegung“ aussehen kann, zeigen Hollywood-Blockbuster wie James Bond oder die Bourne Trilogie … mehr