bildung+ Startseite Mediadaten Impressum Links Newsletter

Journal der Leipziger Buchmesse Referendare reisen Lernen science bildungSPEZIAL medien

Umwelt + Klimawandel

Blauer Kompass 2018

Anpassungspioniere gesucht: Umweltbundesamt prämiert Projekte zum Umgang mit dem Klimawandel

Im Wettbewerb „Blauer Kompass“, den das Kompetenzzentrum Klimafolgen und Anpassung (KomPass) im Umweltbundesamt seit 2011 bereits zum dritten Mal auslobt, werden nicht-staatliche Akteure ausgezeichnet, die die Anpassung an die Folgen des Klimawandels in Deutschland wegweisend umsetzen. Auch Schulen können (und sollen) sich beteiligen

Ob Begrünung des Schuldachs, Entsiegelung des Pausenhofs oder eine Informationskampagne zu Klimafolgen und Anpassung – unter dem Motto „Blauer Kompass – Anpassungspioniere gesucht“ zeichnet das Umweltbundesamt bereits zum dritten Mal lokale und regionale Maßnahmen aus, die konkret dazu beitragen, den Folgen zu erwartender Klimaänderungen in den kommenden Jahrzenten begegnen zu können.

„Steigende Temperaturen und Wetterextreme: Das Klima ändert sich – auch hierzulande. Trotz ehrgeiziger Klimaschutzziele müssen wir uns deshalb schon heute an die Folgen des Klimawandels anpassen, die wir bereits beobachten. Vor allem die jüngere Generation wird von den Folgen betroffen sein. Mit dem ‚Blauen Kompass‘ möchten wir auch Schüler und Lehrer dazu movieren, selbst aktiv zu werden und Projekte zur Klimaanpassung umzusetzen“, sagt Projektleiter Thomas Abeling vom Kompetenzzentrum Klimafolgen und Anpassung im Umweltbundesamt.

Blauer Kompass: Bewerbungsfrist startet im November

Schulen, Bildungs- und Forschungseinrichtungen können sich ab dem 13. November in der Kategorie „Bildungs- und Forschungseinrichtungen“ auf www.uba.de/blauerkompass mit ihren Projekten bewerben. Bewerbungsschluss ist der 11. März 2018. Welche Projekte die Auszeichnung „Blauer Kompass“ erhalten, entscheidet eine hochkarätig besetzte Jury im Mai 2018. In einer öffentlichen Internetabstimmung wird außerdem der Gewinner des Publikumspreises ermittelt.

Die Gewinner des „Blauen Kompass“ werden im Juni 2018 im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung im Bundesumweltministerium in Berlin ausgezeichnet. Alle Sieger erhalten jeweils eine Trophäe sowie Unterstützung bei der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Zu jedem Projekt wird außerdem ein Kurzfilm gedreht, der auf der Preisverleihung präsentiert und den Gewinnern für ihre Öffentlichkeitsarbeit zur Verfügung gestellt wird.

Weitere Informationen:

co2online gemeinnützige GmbH

Sabine Käsbohrer

Hochkirchstraße 9, 10829 Berlin

Tel.: 030 / 780 96 65 - 23

E-Mail: blauerkompass@uba.de

www.umweltbundesamt.de/blauerkompass

Umwelt + Klimawandel

Exzellent gelöst

Der alljährlich stattfindende BundesUmweltWettbewerb (BUW) brachte auch in der nun abgeschlossenen Runde 2016/2017 wieder beeindruc … mehr

Umwelt + Klimawandel

Ganz schön Watt drin

Nachhaltige Bildung in der Jugendherberge Husum trägt dieses Motto: „Wir schützen das Wattenmeer!“ Demgemäß lädt die Herberge Schül … mehr

Umwelt + Klimawandel

Meer als man denkt

Fährt man nach Bremerhaven hinein, fällt außer Tristesse erst einmal nicht viel auf. Gerät aber langsam die Skyline der „Havenwelte … mehr

Umwelt + Klimawandel

Wohin mit dem Atommüll?

Die Suche nach einem Endlager für die hoch radioaktiven Abfälle deutscher Kernkraftwerke läuft. Dabei darf im Vorfeld deutschlandwe … mehr

Umwelt + Klimawandel

Vor der eigenen Tür kehren

Umweltbildung steht in vielen Schulen bereits auf dem Lehrplan. Aber wie sieht es mit der Ökobilanz der Schulen selbst aus? Sie geh … mehr